Gleisbesetzer

„Sehr geehrte Reisende, wegen besetzter Gleise im Hildesheimer Bahnhof verzögert sich die Weiterfahrt um wenige Minuten“, tönt die Stimme aus dem Lautsprecher und aus der Mitte des Abteils fragt eine Frau: „Besetzte Gleise, was soll das denn jetzt wieder heißen? Sind die Gleise von Menschen besetzt, oder…“ Der Gedanke der Mitfahrerin wird jedoch rasch ad absurdum geführt, schließlich sei es Sonntag, meinen einhellig die Passagiere und sogar die Frau selber bestätigt: und man befinde sich in Hildesheim, Dirk. „Und wir werden auch niemals woanders sein“, stimmt der ins Abteil tretende Schaffner ein und dann fährt auch der Zug schon wieder los und ist eine halbe Minute später am Bahnsteig und dort ist dann wie in der restlichen Stadt wie immer mal wieder gar nichts los.