Kofferbomben (III)

Laut den VOX-Nachrichten, die soeben laufen, sind immer mehr Hartz IV-Bezieher auf der Suche nach „herrenlosen Flaschen“. Die geben sie dann ab und verdienen sich damit ein paar Euro dazu. Die Agentur für Arbeit hat auf diesen Trend laut VOX-Nachrichten aber schon reagiert. Wie jedes Nebeneinkommen sei auch dieses unverzüglich zu melden und werde an die Sozialunterstützung angerechnet. SUMPFPOST empfiehlt: Lassen Sie sich mit dem Flaschenpfandgeld auch immer eine Quittung geben, damit dann alles ordnungsgemäß abgezogen werden kann.