Quo vadis, Erotik?

Fiese Globalisierung: die Internetpornos boomen und die Leidtragenden sind wiedermal grundehrliche Traditionszeitschriften. Nach “Piep!” und “Das Neue Wochenend” wird nun auch das Erotikmagazin “Praline” eingestellt. Ursache sind laut Andreas Fritzenkötter, Pressesprecher des Bauer Verlages, in dem die Blätter erschienen waren, wirtschaftliche Gründe. Hat die globalisierungskritische Bewegung darauf noch eine Antwort?


Der Globalisierung ist nichts heilig,
Identität ist ihr fremd:
Ein weiteres Traditionsunternehmen
gibt sich geschlagen