Diana könnte vielleicht noch am Leben sein

In einem Bericht von 832 Seiten hat der ehemalige Scotland-Yard-Chef John Stevens mehr als 20 000 Dokumente und rund 400 Zeugenbefragungen zum Tod von Prinzessin Diana zusammengefaßt.
Das Ergebnis:
„Hätte sie ihren Sicherheitsgurt getragen, wäre sie vielleicht nicht tot“, sagte Stevens. Ganz auf der sicheren Seite wären Di und Dodi aber gewesen, wenn der Wagen am 13. Pfeiler des Straßentunnels an der Pont de l‘Alma vorbei und ganz normal aus dem Tunnel herausgefahren wäre, wie tausende anderer Autos auch. Die überraschenden Erkenntnisse gaben Anlaß zu weiteren Spekulationen: Hätte Diana überlebt, wäre Sie z.B. vielleicht ein Jahr später überraschend an Brustkrebs erkrankt – nach dieser Theorie wäre sie dann heute auch tot.